Suche
Suche Menü

Geheimcodes in Arbeitzeugnissen

„Er hat uns zur allgemeinen Zufriedenheit verlassen.“ Das darf man denken, nicht aber ins Arbeitszeugnis hineinschreiben. Wie hätten Sie formuliert? Testen Sie Ihre Kenntnisse der Zeugnissprache auf ZEIT-online.

Die Karriere-Redaktion der Zeit hat ein Ratespiel zur Zeugnissprache zusammengestellt. Wer will, kann sein Talent testen. Die Quote der richtigen Antworten lag heute bei 51,3 %.

Aber offen gesagt: Das sind alles Formulierungen, die immer wieder durch Zeugnisartikel und -ratgeber geistern. Gesehen haben wir davon bislang keine einzige. Die Probleme liegen eher in formell unzulänglichen oder inhaltlich widersprüchlichen Zeugnissen. Manchmal passen auch die gewählten Texte nicht zum Beruf des Mitarbeiters und lassen das Zeugnis irgendwie schief klingen. Häufig ist auch der Streit um Arbeitsaufgaben – wurde die vom Mitarbeiter geforderte Tätigkeit auch ausgeübt; und wenn ja, eigenverantwortlich? Das sind die Probleme der Praxis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.